„Lasst uns neu werden“. Ein philosophischer Salon über das Neue, den Beginn, das Schöpferische: Am 10.1.2020

10. Januar 2020

Time: 19:00-21:00

Location: Galerie Fantom Hektorstr.9

Salons

Philosophische Gespräche über das Neue: Unsere Möglichkeiten, das Neue als das Bessere zu schaffen; unsere Schwierigkeiten, die Lasten des Alten und Veralteten loszuwerden.
Was bedeutet das goße Wort „schöpferisch“ sein? Dies ist wohl etwas anderes als das abgenutzte Modewort „kreativ“.
Und vielleicht auch dies: Wir brauchen auch eine neue Spiritualität – jenseits aller Dogmen und Fundamentalismen…
Herzliche Einladung in den „religionsphilosophischen Salon Berlin“ am Freitag, den 10. Januar 2020, um 19 Uhr, in der Galerie Fantom, Hektorstr. 9.

Bei Interesse an einer Teilnahme: Mit der Bitte um Anmeldung:
christian.modehn@berlin.de
Die Gebühr für die Teilnahme: 5 EURO, StudenTinnen haben freien Eintritt.
Zur (eher ausführlichen) Einstimmung empfehle ich die Studie von George Steiner, „Grammatik der Schöpfung“, DTV Taschenbuch, 2004. 349 Seiten, 12,50 €.
Inspirierend ist auch der Text von Stefan Zweig „Das Geheimnis des künstlerischen Schaffens“(in dem gleichnamigen Fischer Taschenbuch), S.348-371.