Omri Boehm erhält den Leipziger Buchpreis 2024: Der humanistische Universalismus.

Startdatum: 13. März 2024
Enddatum: 27. März 2024
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Mittwoch, 13. März 2024 - um 0:00 Uhr am Mittwoch, 27. März 2024
Ausstellung | Gedenktag | Kongress

Am 20. März 2024 erhält der israelisch - deutsche Philosoph Omri Boehm anläßlich der Leipziger Buchmesse den "Leipziger Buchpreis zur europäischen Verständigung". Dadurch wird Boehms Buch "Radikaler Universalismus" als wegweisend empfohlen.  LINK.

Spanien: “Ehren-Gast” der Frankfurter Buchmesse 2022: Jeder Dritte Spanier nennt sich jetzt ungläubig oder atheistisch.

Startdatum: 19. Oktober 2022
Enddatum: 30. Oktober 2022
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Mittwoch, 19. Oktober 2022 - um 0:00 Uhr am Sonntag, 30. Oktober 2022
Gedenktag | Kongress

Das ist auch ein europäisches Thema: Es gilt, den tiefgreifenden Wandel der religiösen Bindung in Spanien wahrzunehmen, der zugleich eine Art Kulturbruch ist: Die Akzeptanz des säkularen Rechtstaates, der Demokratie, und der Abschied von einer Ordnung, in der die katholische Kirche und ihre Moral politisches Handeln bestimmte, wie unter dem faschistischen Staatschef Franco (gestorben 1975). Heute nennen sich nur 55,4% der Spaneierinnen katholisch, und nur 28% der jungen SpanierInnen bezeichnen sich als Katholiken.  Mittelfristig wird also auch die katholische Kirche in Spanien zu einer Sekte. LINK

Buchmesse in Frankfurt: Norwegen – ein religiöses Land?

Startdatum: 16. Oktober 2019
Enddatum: 20. Oktober 2019
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Mittwoch, 16. Oktober 2019 - um 0:00 Uhr am Sonntag, 20. Oktober 2019
Kongress

In Frankfurt am Main findet vom 16. bis 20.Oktober 2019 die Buchmesse statt. Ehrengast ist diesmal Norwegen. Der "Religionsphilosophische Salon Berlin" hat das Interesse, bei solchen großen kulturellen Termine zu fragen: Wie sieht es denn mit der Religion in dem betreffenden Ehren-Gastland aus? Bei den letzten Buchmessen mit den Ehrengästen Niederlande, Frankreich und Georgien haben wir auch diese Frage aufgegriffen, ausführlicher als diesmal im Falle Norwegens. Die Frage nach der religiösen und philosophischen Perspektive bei dem jeweiligen Ehrengast der Buchmesse kommt u.E. immer etwas zu kurz in den Medien....Aber vielleicht inspiriert ja dieser Text, der per Klick ,"more info", zu lesen ist, zu weiteren Forschungen.

Weltversammlung der “Religionen für den Frieden” in Lindau

Startdatum: 20. August 2019
Enddatum: 23. August 2019
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Dienstag, 20. August 2019 - um 0:00 Uhr am Freitag, 23. August 2019
Kongress

Zum 10.Mal findet vom 20. bis 23. August 2019 eine Weltversammlung von "Religions for Peace" statt, diesmal in Lindau. Großartig, viele liberal gesinnte Repräsentanten der Religionen aus aller Welt nach Lindau einfliegen zu lassen und zusammenzuführen (mit deutschen Steuergeldern). Diese prominenten Herren und Damen werden sich abermals über ihr Dauerthema austauschen, wie grundsätzlich (!) friedlich doch ihre Religionen "eigentlich" sind und sein sollen. Sind solche Weltkonferenzen noch sinnvoll, zeigten sie bisher sichtbare friedliche Erfolge? Darüber muss kritisch nachgedacht werden. (siehe auch "Religions for peace": www. rfp.org)

Filmfestspiele in Cannes 2019: Der Mord an einem Bischof. Ein Film von George Clooney.

Startdatum: 14. Mai 2019
Enddatum: 25. Mai 2019
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Dienstag, 14. Mai 2019 - um 0:00 Uhr am Samstag, 25. Mai 2019
Kongress

1998 wurde in Guatemala der katholische Bischof Juan Gerardi von Militärs ermordet. Er war ein leidenschaftlicher Verteidiger der Menschenrechte. Der Dokumentarfilm von George Clooney führt uns in diese hierzulande vergessene Welt des Elends, der Diktaturen, der Herrschaft reaktionärer evangelikaler und pfingstlerischer Kreise, die in enger Verbindung mit der US amerikanischen Regierung agieren. Wir werden in dem Film veilleicht befreit von unserem eurozentrischen Blick: Es gibt eben mehr als Brexit Probleme oder das Geschwafel der AFD Leute.
Der Film über das arme Guatemala und seinen Menschenfreund wird im "wunderschönen" reichen Cannes gezeigt anläßlich der Filmfestspiele 2019.

Buchmesse Leipzig: An Milan Machovec erinnern!

Startdatum: 21. März 2019
Enddatum: 24. März 2019
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Donnerstag, 21. März 2019 - um 0:00 Uhr am Sonntag, 24. März 2019
Kongress

Eine gute Gelegenheit, sich anläßlich der Leipziger Buchmesse 2019 an den böhmischen Philosophen Milan Machovec zu erinnern. Er ist ein Grenzgänger der Ideologien, ein Marxist, kein Kommunist; einer, der Jesus von Nazareth verehrt, aber nicht die Kirche als Institution.Ein Philosoph, der in die heutige Zeit passt, weil er stört, Anregungen gibt?

Buchmesse in Leipzig 2019: Tschechien ist das “Gastland”. Ein philosophischer Hinweis

Startdatum: 21. März 2019
Enddatum: 24. März 2019
Uhrzeit: um 0:00 Uhr am Donnerstag, 21. März 2019 - um 0:00 Uhr am Sonntag, 24. März 2019
Kongress

Ein guter Anlass, sich mit einer "ziemlich einmalige" Gestalt zu befassen, einem Philosophen, der Staatspräsident war! Tomas Garrigue Masaryk war von 1918 bis 1935 Staatspräsident der 1. Tschechoslowakischen Republik. Ein ungewöhnlicher Denker, ein freier Geist, auch in religiöser Hinsicht.