E.T.A. Hoffmann: Der Dichter des “unheimlichen Daseins”: Vor 200 Jahren gestorben

Event-Beginn: 17. Juni 2022
Event-Ende: 29. Juni 2022
Time: um 0:00 Uhr am Freitag, 17. Juni 2022 - um 0:00 Uhr am Mittwoch, 29. Juni 2022
Feiertag | Gedenktag

Am 25.6.1822 ist der vielseitige und hochbegabte Ernst Theodor Amadeus Wilhelm Hoffmann in Berlin gestorben. Er war Musiker und Musikkritiker, Schriftsteller und Dichter, Jurist und Künstler. Etliche seiner Arbeiten als Dichter werden noch viel gelesen, andere, wie die “Nachtstücke”,  sind noch zu entdecken… Bekanntlich verfasste Hoffmann den ersten Kriminalroman deutscher Sprache (“Das Fräulein von Scuderi”). Aber entspricht E.T.A. Hoffmann dem Klischee “des” Romantikers? War er nicht eher ein “phantastischer Realist”? Mit dem genauen Blick auf die Wirklichkeit der Menschen. Leistete er nicht Widerstand gegen ein nur pragmatisches, banales, langweiliges Leben des “Philisters”? Und welchen religiösen Glauben pflegte er persönlich?  Siehe: LINK.