Trennung Kirchen und Staat in Frankreich: Vor 115 Jahren

Datum: 9. Dezember 2020

Feiertag | Gedenktag | Jahrestag

Dieses Gesetz hat die Geschichte Frankreichs bestimmt: Am 9. Dezember 1905 wurde das Gesetz über die Trennung von Kirchen und Staat beschlossen. Die laicité, die religiöse Neutralität des Staates, wurde definitiv. Die Französische Republik ist a-religiös, aber nicht anti-religiös. Nur so kann sie die religiöses Toleranz ermöglichen. Viele Leute verstehen laicité als “Laizismus”, also als eine kämpferische atheistische Haltung des Staates. Diese Interpretation ist unzutreffend. (siehe den ausführlichen Hinweis: https://religionsphilosophischer-salon.de/13141_nur-ein-konfessionsloser-staat-kann-religionsfreiheit-garantieren-erfahrungen-in-frankreich_gott-in-frankreich)