Termine



Das „goldene Zeitalter“: Realität und Utopie. Ein philosophischer Salon.

4. Juni 2016 | Von | Kategorie: Denkbar, Der nächste Salon, Termine

Der Religionsphilosophische Salon im JULI findet am Freitag, den 15. Juli 2016 in der Galerie Fantom, Hektorstr. 9 in Berlin-Wilmersdorf statt. Anläßlich der großen Ausstellung „El siglo de Oro“ (Spanien im 17. Jahrhundert und die spanischen Künstler) in der Gemäldegalerie (ab 1.7. 2016) wollen wir die Hintergründe (künstlerisch, philosophisch, religiös) näher verstehen, vor allem, was denn wirklich das „Goldene Zeitalter“ bedeutet. Darüber hinaus sprechen wir über die Sehnsucht (unsere Sehnsucht ?) nach dem Goldenen Zeitalter als Mythos und Utopie.

Ein Abend, voller Perspektiven, die dann um so intensiver wahrgenommen werden, wenn die TeilnehmerInnen  zuvor die Ausstellung besuchen oder sich mit den Künstlern (Velázquez u.a.) und Theologen (z. B. den umstrittenen Jesuiten Balthasar Gracian) in dieser Zeit in Spanien beschäftigen. Der ungarische Philosoph Béla Hamvas nannte etwa die Zwerge des Velázquez Philosophen…

Herzliche Einladung! Für die Raummiete: 5 Euro. StudentInnen haben freien Eintritt.

Bitte vormerken: Am Freitag, den 26. August 2016, machen wir wieder -am Ende der Berliner Schulferien- unseren kleinen „Ausflug im Sommer“. Diesmal fahren wir in den vielen sicher noch unbekannten schönen Stadtteil Karlshorst und treffen dort um 10 Uhr den Pfarrer der Gemeinde, Edgar Dusdal. Er spricht mit uns über die vielfältigen Formen des persönlichen und politischen Erinnerns. Zudem werden wir die ungewöhnlich wertvolle Orgel der Karlshorster Kirche kennen lernen, die Amalien-Orgel, die bedeutendste Barockorgel Berlins, geschaffen 1755 und original erhalten. Auch dies ein besonderes Ereignis.

Danach besuchen wir das „Deutsch-Russische Museum“ in Karlshorst, das sicher viele noch nicht kennengelernt haben. Das passt gut zum Thema: Was heißt politische Erinnerungheute? Selbstverständlich gibt es danach genug Zeit für ein gemeinsames Essen und weiteres Debattieren.

In den vergangenen Jahren haben wir als Sommer Ausflug Jüterbog und Kloster Chorin besucht.

 

 

 



Vom Geschmack der Vernunft. Gespräche bei Immanuel Kant. Eine Radiosendung.

28. Juni 2016 | Von | Kategorie: Termine

Vom Geschmack der Vernunft: Tischgespräche im Hause Immanuel Kants

Eine Radiosendung von Christian Modehn.  RBB Kulturradio am Sonntag 31.7.2016 um 9.04 Uhr.

Eine durchaus unterhaltsame Einführung in einige zentrale Erkenntnisse Immanuel Kants: Der Königsberger Philosoph hat, wie üblich, zur Mittagszeit einige Philosophen von heute in sein Haus geladen, nicht nur zum Speisen. So entsteht eine fiktive, aber erkenntnisreiche Begegnung. Es werden Einsichten diskutiert, die auch heute wichtig sind. Etwa: „Religion gründet in der Ethik“. Ein fürs Radio zubereiteter Versuch einer kleinen Hinführung zu Kant… um Geschmack zu machen, Kant selbst zu lesen. Etwa das eher leicht zugängliche Werk: „Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft“ von 1793. Angesichts der Religionsdebatten heute nach wie vor aktuell.



Sommerausflug des Religionsphilosophischen Salons nach Karlshorst am 26. August

4. Juni 2016 | Von | Kategorie: Termine

Am Freitag, den 26. August 2016, machen wir wieder -am Ende der Berliner Schulferien- unseren kleinen „Ausflug im Sommer“. Diesmal fahren wir in den vielen sicher noch unbekannten schönen Stadtteil Karlshorst und treffen dort um 10 Uhr den Pfarrer der Gemeinde, Edgar Dusdal. Er spricht mit uns über die vielfältigen Formen des persönlichen und politischen Erinnerns. Zudem werden wir die ungewöhnlich wertvolle Orgel der protestantischen Karlshorster Kirche „Zur frohen Botschaft“ kennen lernen, die Amalienorgel, die bedeutendste Barockorgel Berlins. Geschaffen 1755 und original erhalten. Auch dies ein besonderes Ereignis.

Danach besuchen wir das „Deutsch-Russische Museum“ in Karlshorst, das sicher viele noch nicht kennen. Das passt gut zu unserem Thema: Was heißt politische Erinnerung heute? Selbstverständlich gibt es danach genug Zeit für ein gemeinsames Essen und weiteres Debattieren.

In den vergangenen Jahren haben wir als Sommer Ausflug Jüterbog und Kloster Chorin besucht.

Nähere Informationen folgen.